Zum Hauptinhalt springen

vhs-Jahresthema: Wie geht Demokratie?

13 Kurse

Loading...
Antisemitismus: Eine deutsche Geschichte vhs.wissen live – online
Mo. 16.09.2024 19:30
Online-Veranstaltung
vhs.wissen live – online

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle 2019 hat nicht nur gezeigt, wie gefährlich die Lage für Juden in Deutschland geworden ist – die Debatte hat auch offengelegt, dass antijüdische Einstellungen schon lange in der Mitte der Gesellschaft existieren. Peter Longerich zeigt in seinem Vortrag, dass wir den gegenwärtigen Antisemitismus in Deutschland nicht begreifen können, wenn wir ihn vor allem als Sündenbock-Phänomen verstehen, wie es hierzulande in Schule und Hochschule gelehrt wird. Denn der Blick in die Geschichte offenbart, dass das Verhältnis zum Judentum bis heute vor allem ein Spiegel des deutschen Selbstbildes und der Suche nach nationaler Identität geblieben ist. Peter Longerich lehrte moderne Geschichte am Royal Holloway College der Universität London und war Gründer des dortigen Holocaust Research Centre. Von 2013 bis 2018 war er an der Universität der Bundeswehr in München tätig. Er war einer der beiden Sprecher des ersten unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus des Deutschen Bundestags und Mitautor der Konzeption des Münchner NS-Dokumentationszentrums. Seine Bücher über »Heinrich Himmler« (2008), »Joseph Goebbels« (2010) und »Hitler« (2015) fanden weltweit Beachtung. Zuletzt erschienen »Wannseekonferenz« (2016) sowie »Antisemitismus. Eine deutsche Geschichte« (2021).

Kursnummer 102130
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Prof. Dr. Peter Longerich
Körpersprache international/interkulturell Gebote und Verbote in verschiedenen Kulturen
Di. 17.09.2024 19:00
Münster
Gebote und Verbote in verschiedenen Kulturen

Die Körpersprache ist von Kultur zu Kultur verschieden, hat eine unterschiedliche Bedeutung. So kann ein westliches Lächeln in anderen Kulturen zu großen Missverständnissen führen. Wer seine eigene Mimik und Gestik kennt und die Körpersprache anderer Kulturen, kann erfolgreicher kommunizieren. Die russische, ukrainische, arabische/türkische, amerikanische und europäische Körpersprache ist verschieden. Sie lernen im Vortrag die Grundregeln kennen und Fallen (no goes) zu vermeiden. Inhalte sind: - Körpersprachliche Grundregeln der Kulturen: Westeuropa, Russland, Ukraine, islamische Staaten, USA - Der direkte Blickkontakt. Im Westen gefordert, in den meisten Kulturen verboten - Das Lächeln: Im Westen gerne gesehen, in vielen Kulturen verboten - Der Handschlag: in islamischen Kulturen kritisch gesehen - Die linke Hand: in islamischen Kulturen manchmal als unreine Hand betrachtet - Das OK Zeichen: in vielen Kulturen missverständlich - Die Schuhsohle zeigen und die Beine überschlagen - Gefühlsbetonte (affektive) und neutrale Kulturen und Köpersprachen (Beispiel: italienische und deutsche Filme) und wie damit umgehen - Video-Beispiele und Analyse aus Alltag und Politik (Putin, Erdogan, Biden, etc.) verdeutlichen die Unterschiede der internationalen und interkulturellen Körpersprache.

Kursnummer 542070
Kursdetails ansehen
Gebühr: 30,00
Dozent*in: Dr. Hermann Hagemann
ROSA – die Lesung „Mensch sein ist vor allem die Hauptsache“
Do. 19.09.2024 19:00
Münster
„Mensch sein ist vor allem die Hauptsache“

ROSA – die Lesung „Mensch sein ist vor allem die Hauptsache“ Manfred Kerlau und Gabriele Brüning Rosa Luxemburg: grandiose Rednerin, Ruhestörerin, zierliche Person, niederträchtig Ermordete, Gefängnispoetin, Vogelfreundin und Botanikerin. Ihre Revolutionstheorie, ihr Freiheitsbegriff und ihr unbedingter Internationalismus, ihr Kampf gegen Militarismus und ihr Eintreten für Gewaltlosigkeit ließen sie zur Ikone des weltweiten Protests der 1968er-Bewegung werden. Ihr berühmter Satz "Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden" wurde eine Parole der Bürgerrechtler in der untergehenden DDR. In ihren Ideen ist vieles zu finden, was heute, in einer Zeit des wieder erwachenden Nationalismus, ausgesprochen wichtig ist. Auch in den schwierigsten historischen Umständen zeigte Rosa Luxemburg ein kompromissloses Festhalten an dem Gedanken der Demokratie. Die Lesung konzentriert sich auf eine weniger bekannte Seite Rosa Luxemburgs - die Naturliebhaberin. Ihre Briefe aus dem Gefängnis zeigen eine tief empfindende Frau, ihre Liebe zum Leben - das Entstehen, das Vergehen, das jede Pflanze, jedes Tier erfüllt. Sie liebte in allem den Atem der Veränderung. Eine Veranstaltung im Rahmen des Friedenskulturmonats September.

Kursnummer 100170
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Manfred Kerklau
Gewaltfreie Kommunikation - Konflikte lösen und echte Verbindungen schaffen Streiten will gelernt sein! - Bildungsurlaub
Mo. 23.09.2024 09:00
Münster
Streiten will gelernt sein! - Bildungsurlaub

Konflikte gehören zum menschlichen Miteinander dazu. Sie begegnen uns sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext immer wieder. Wir brauchen sie, um für uns einzustehen und uns klar zu positionieren. Die Methode der Gewaltfreie Kommunikation (GfK) unterstützt uns dabei, in unserer Lebens- und Arbeitswelt Konflikte und Spannungen klar und kreativ zu lösen. Sie trägt dazu bei, uns auf Augenhöhe zu begegnen, Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und über das zu sprechen, worum es im Kern wirklich geht. Durch die GfK werden alte Denk- und Handlungsmuster durchbrochen und eine wertschätzende Gesprächs- und Streitkultur kann sich etablieren. In diesem Bildungsurlaub werden folgende Themen bearbeitet: • Grundlagen und Vertiefung der Gewaltfreien Kommunikation • Empathie – sich selbst und andere besser verstehen • Konstruktiver Umgang mit Ärger • Konfliktklärung • Gesprächsführung Wenn Sie für diese Veranstaltung bei Ihrem Arbeitgeber einen Bildungsurlaub im Rahmen des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes NRW beantragen möchten, dann senden wir Ihnen gern auf Wunsch die Arbeitgeberbescheinigung inklusive Lerninhalten zu. In diesem Fall schreiben Sie uns nach der verbindlichen Anmeldung bitte eine E-Mail an servicecenter@stadt-muenster.de. Teilnehmende aus anderen Bundesländern melden sich bitte bei Fragen zur Anerkennung bei Regula Püschel pueschelr@stadt-muenster.de, 0251 492 4305.

Kursnummer 544060
Kursdetails ansehen
Gebühr: 253,00
Dozent*in: Marianne Oshege
Online texten – mit Exkurs in die KI Online-Bildungsurlaub
Mo. 23.09.2024 09:00
Münster
Online-Bildungsurlaub

Ob Blog, Website, Landingpage, Newsletter, Social Media oder Shop – im Web gelten eigene Regeln und Techniken für das Texten. In diesem Bildungsurlaub lernen Sie diese kennen und erhalten wertvolles Know-how für Ihre online Kommunikation. In diesem praxisorientierten Bildungsurlaub dreht sich alles um: • Ziele und Zielgruppe • Marketing-Strategien fürs Texten • Online-Texten • Themen und Inhalte • Basics der Suchmaschinenoptimierung • Kreativität wecken und nutzen • Redaktions- und Contentplan • Storytelling • Guter Stil und Corporate Wording • Redaktionsplan und Zeitmanagement • Rechtliches • Texten mit Hilfe der KI • Tools, Tipps und Tricks Wenn Sie für diese Veranstaltung bei Ihrem Arbeitgeber einen Bildungsurlaub im Rahmen des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes NRW beantragen möchten, dann senden wir Ihnen gern auf Wunsch die Arbeitgeberbescheinigung inklusive Lerninhalten zu. In diesem Fall schreiben Sie uns nach der verbindlichen Anmeldung bitte eine E-Mail an servicecenter@stadt-muenster.de. Teilnehmende aus anderen Bundesländern melden sich bitte bei Fragen zur Anerkennung bei Regula Püschel pueschelr@stadt-muenster.de, 0251 492 4305. Spätestens zwei Werktage vor Kursstart erhalten Sie die genauen Anmeldeinformationen per E-Mail.

Kursnummer 527200
Kursdetails ansehen
Gebühr: 280,00
Dozent*in: Florine Calleen
ChatGPT und OpenAI – wie funktioniert es?
So. 29.09.2024 10:00
Münster

ChatGPT ist ein von OpenAI entwickeltes, natürliches Sprachverarbeitungsmodell (NLP). Damit können Sie ein menschliches Gespräch mit einem Computer führen, sich beliebige Texte schreiben oder Fragen beantworten lassen. In den Universitäten und Schulen sorgt die Software für Unruhe: Kann man in Zukunft noch unterscheiden, was von Studierenden und was von einer Künstlichen Intelligenz erzeugt wurde? In der Veranstaltung setzen wir uns mit der Funktionsweise und den Anwendungsmöglichkeiten von ChatGPT und anderen OpenAI-Anwendungen auseinander. Inhalte: • Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten von ChatGPT und anderen OpenAI-Anwendungen • Was kann KI? – Beispiele aus verschiedenen Bereichen • Zukunftsperspektiven: Wohin geht‘s, ChatGPT? • Herausforderungen, Sicherheit und Ethikfragen • Einführung ins zielgerichtete Prompten (bedarfsgerechte Anleitung der KI-Anwendungen)

Kursnummer 632617
Kursdetails ansehen
Gebühr: 36,00
Dozent*in: Lukas Schulte
Das Internet vergisst nichts! - Wie Eltern ihre jugendlichen Kinder im Netz schützen können
Di. 29.10.2024 19:30
Münster
Wie Eltern ihre jugendlichen Kinder im Netz schützen können

Whatsapp, Snapchat, Instagram, Tiktok – der Alltag der Jugendlichen. Sich austauschen, darstellen und von anderen abheben, das alles läuft heutzutage online. Aber: Was darf man, was darf man nicht? Und wo wird es gefährlich? Wir brauchen uns nichts vorzumachen - meistens sind uns die Jugendlichen weit voraus im Umgang mit dem Handy und vor allem auch bei der Nutzung von Social Media. Dort als Eltern mitzuhalten, ist eine echte Herausforderung. Es hat jedoch einen immens großen Stellenwert im Leben der Jugendlichen und ist aus ihrem Alltag (ehrlicherweise auch aus unserem) nicht mehr wegzudenken. Leider gibt es aber auch jede Menge Risiken in der Welt der Sozialen Medien. Damit Sie über die häufigsten Gefahren informiert sind, möchten wir Sie zu einer Aufklärungsveranstaltung der Polizei Münster einladen. Die Veranstaltung erklärt neben den verschiedenen Phänomenen und Straftaten auch Schutzmöglichkeiten, sowie das Vorgehen im Falle von Kontakt mit verbotenen Inhalten oder strafbaren Handlungen. Mika Mundo ist Sozialarbeiter und arbeitet im Kriminalkommissariat für Prävention und Opferschutz der Polizei Münster. Dort vermittelt er polizeiliche Erkenntnisse und Präventionstipps in den Bereichen Jugendkriminalität und Betäubungsmittelkriminalität. Dieses Angebot richtet sich zur Eingrenzung des vielfältigen Themenbereichs speziell an Eltern von Kindern in der weiterführenden Schule. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Kursnummer 632410
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Mika Mundo
Social Media mit Exkurs in die KI Online-Bildungsurlaub
Mo. 04.11.2024 09:00
Münster
Online-Bildungsurlaub

Marketing und PR rocken richtig gut, wenn die Digitalisierung im Unternehmen erfolgreich ist – ob Konzern, mittelständischer Betrieb, Einzelunternehmerin, Verein, Partei, Verband oder Non-Profit-Organisation. Mit Social Media stärken Sie zum Beispiel Image, Kunden-Kommunikation, Service und Marke. Dafür benötigen Sie vor allem solides Know-how, Strategien zum gezielten Streuen von Botschaften, Flexibilität und Kreativität. Erfahren Sie, wie die verschiedenen Kanäle funktionieren. Zahlreiche Best-Practice-Beispiele und Übungen werden Ihnen dabei helfen, erfolgreich zu agieren. In diesem Bildungsurlaub dreht sich alles um: • erfolgreiche Kommunikation mit der Zielgruppe • spamfreies Marketing und transparente PR • erfolgreiches Netzwerken mit Multiplikatoren • aktivierende und kreativen Content • strategisches Social Selling • Umgang mit negativen Reaktionen („Shitstorm“) • Nutzen der KI für Social Media • Trends erkennen und nutzen • Tools, Tipps und Tricks Wenn Sie für diese Veranstaltung bei Ihrem Arbeitgeber einen Bildungsurlaub im Rahmen des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes NRW beantragen möchten, dann senden wir Ihnen gern auf Wunsch die Arbeitgeberbescheinigung inklusive Lerninhalten zu. In diesem Fall schreiben Sie uns nach der verbindlichen Anmeldung bitte eine E-Mail an servicecenter@stadt-muenster.de. Teilnehmende aus anderen Bundesländern melden sich bitte bei Fragen zur Anerkennung bei Regula Püschel pueschelr@stadt-muenster.de, 0251 492 4305. Spätestens zwei Werktage vor Kursstart erhalten Sie die genauen Anmeldeinformationen Kurs per E-Mail.

Kursnummer 527230
Kursdetails ansehen
Gebühr: 280,00
Dozent*in: Florine Calleen
ChatGPT und OpenAI – wie funktioniert es?
Di. 05.11.2024 18:00
Münster

ChatGPT ist ein von OpenAI entwickeltes, natürliches Sprachverarbeitungsmodell (NLP). Damit können Sie ein menschliches Gespräch mit einem Computer führen, sich beliebige Texte schreiben oder Fragen beantworten lassen. In den Universitäten und Schulen sorgt die Software für Unruhe: Kann man in Zukunft noch unterscheiden, was von Studierenden und was von einer Künstlichen Intelligenz erzeugt wurde? In der Veranstaltung setzen wir uns mit der Funktionsweise und den Anwendungsmöglichkeiten von ChatGPT und anderen OpenAI-Anwendungen auseinander. Inhalte: • Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten von ChatGPT und anderen OpenAI-Anwendungen • Was kann KI? – Beispiele aus verschiedenen Bereichen • Zukunftsperspektiven: Wohin geht‘s, ChatGPT? • Herausforderungen, Sicherheit und Ethikfragen • Einführung ins zielgerichtete Prompten (bedarfsgerechte Anleitung der KI-Anwendungen)

Kursnummer 632619
Kursdetails ansehen
Gebühr: 36,00
Dozent*in: Lukas Schulte
Rechts die Russen und links die Ostsee Wie es den Balten gelang sich der Nato anzuschließen
Mi. 06.11.2024 19:00
Münster
Wie es den Balten gelang sich der Nato anzuschließen

Der Geographie kann man nicht entkommen. Estland, Lettland und Litauen liegen eingezwängt zwischen Ostsee und Russland. Die drei Staaten haben ihre Bündnisse frei gewählt. Sie sind aus der Zwangsgemeinschaft der alten Sowjetunion heraus im Jahr 2004 der NATO und der EU beigetreten. Heute verschärfen sich vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges in der Ukraine die Spannungen der baltischen Staaten mit ihrem großen Nachbarn wieder. Der langjährige Baltikum-Korrespondent Tilmann Bünz reist entlang der Ostgrenze von Litauen, Lettland und Estland und nimmt auf, was sich in 20 Jahren NATO- und EU-Mitgliedschaft verändert hat. Er fragt sich, wie es damals gelang sich direkt vor Moskaus Haustür von Russland loszusagen. Bünz befragt nicht nur Militärs und Analytiker. Er sucht die Antworten etwa bei Reda und Indre – zwei jungen Litauerinnen, die am Samstag frühmorgens durch die Wälder an der weißrussischen Grenze robben – und dem Veteranen der freiwilligen Schützen, der sich 1991 am Fernsehturm in Vilnius einem russischen Panzer in den Weg stellte. Er begleitet Natalja, eine unter hunderttausend ethnischen Russen in Riga, bei ihrem Versuch, Lettin zu werden. Sie schließt sich einem Chor in Riga an und schlägt damit eine Brücke zwischen den Volksgruppen. In Estland schließlich trifft der reisende Reporter Tilmann Bünz NATO-Angehörige am Stützpunkt Tapa, wie die Kapitänin Laure, die neben ihrem Job beim Militär Liebesromane schreibt. Und er erfährt einiges über die Anfangsjahre der neuen Nato- Mitglieder – als etwa Estlands Bewaffnung noch aus hundert alten Flinten mit schiefem Lauf bestand. Wir laden Sie an diesem Abend ein, mehr über das Baltikum und die Menschen dort zu erfahren, Ihre Fragen mitzubringen und mit uns zu diskutieren. Neben Präsentation, Dialog und Austausch werden wir auch Filmausschnitte aus Dokumentationen von Tilmann Bünz zeigen. Literaturhinweis: Tilmann Bünz. Wo die Ostsee Westsee heißt. 3 .Auflage München 2024. Penguin – BTB Verlag.

Kursnummer 470001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Tilmann Bünz
Digitale Sicherheit im Fokus: Prävention gegen Cybercrime
Mi. 20.11.2024 19:00
Münster

Ob Smart Home, Soziale Netzwerke, Online-Handel oder Kommunikation über Messenger – unser Leben ist in hohem Maße digitalisiert. Die VHS lädt gemeinsam mit der Polizei Münster zu einer Erkundungstour durch die digitale Welt ein, mit einem klaren Ziel: Ihre Sicherheit! Amrei Lebbin vom Kriminalkommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz beleuchtet in ihrem Vortrag die vielfältigen Gefahren von Social Media Fallen über Datendiebstahl bis hin zu raffinierten Phishing-Attacken. Neben den Einblicken in die Risiken, präsentiert sie praxisnahe Tipps und Präventionsstrategien. Erfahren Sie, wie Sie Ihr digitales Leben sicherer gestalten und im Falle eines Angriffs besonnen handeln können. Eine sichere Online-Zukunft ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe – seien Sie dabei und nehmen Sie aktiv an der Gestaltung Ihrer eigenen digitalen Sicherheit teil. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Kursnummer 632430
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Amrei Lebbin
Künstliche Intelligenz im beruflichen Kontext Bildungsurlaub
Mo. 02.12.2024 09:00
Münster
Bildungsurlaub

Im fünftägigen Kurs „Künstliche Intelligenz im beruflichen Kontext“ lernen Sie, wie Sie KI-Tools wie ChatGPT sicher und effizient in Ihrem Berufsleben einsetzen können. Dieser Kurs, der keine Vorkenntnisse in KI voraussetzt, deckt die Grundlagen der Künstlichen Intelligenz ab, erkundet branchenspezifische Anwendungen und diskutiert ethische Überlegungen. Er ist ideal für Fachkräfte, die KI in alltägliche Geschäftsaufgaben, größere Projekte und spezifische Abteilungsanforderungen integrieren möchten. Nutzen Sie diese Chance, um Ihre Fähigkeiten zu erweitern und sich auf die digitale Zukunft vorzubereiten. Wenn Sie für diese Veranstaltung bei Ihrem Arbeitgeber einen Bildungsurlaub im Rahmen des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes NRW beantragen möchten, dann senden wir Ihnen gern auf Wunsch die Arbeitgeberbescheinigung inklusive Lerninhalten zu. In diesem Fall schreiben Sie uns nach der verbindlichen Anmeldung bitte eine E-Mail an servicecenter@stadt-muenster.de.

Kursnummer 632650
Kursdetails ansehen
Gebühr: 215,00
Dozent*in: Jacob Armbruster
Gewaltfreie Kommunikation - Konflikte lösen und echte Verbindungen schaffen Streiten will gelernt sein! - Bildungsurlaub
Mo. 09.12.2024 09:00
Münster
Streiten will gelernt sein! - Bildungsurlaub

Konflikte gehören zum menschlichen Miteinander dazu. Sie begegnen uns sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext immer wieder. Wir brauchen sie, um für uns einzustehen und uns klar zu positionieren. Die Methode der Gewaltfreie Kommunikation (GfK) unterstützt uns dabei, in unserer Lebens- und Arbeitswelt Konflikte und Spannungen klar und kreativ zu lösen. Sie trägt dazu bei, uns auf Augenhöhe zu begegnen, Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und über das zu sprechen, worum es im Kern wirklich geht. Durch die GfK werden alte Denk- und Handlungsmuster durchbrochen und eine wertschätzende Gesprächs- und Streitkultur kann sich etablieren. In diesem Bildungsurlaub werden folgende Themen bearbeitet: • Grundlagen und Vertiefung der Gewaltfreien Kommunikation • Empathie – sich selbst und andere besser verstehen • Konstruktiver Umgang mit Ärger • Konfliktklärung • Gesprächsführung Wenn Sie für diese Veranstaltung bei Ihrem Arbeitgeber einen Bildungsurlaub im Rahmen des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes NRW beantragen möchten, dann senden wir Ihnen gern auf Wunsch die Arbeitgeberbescheinigung inklusive Lerninhalten zu. In diesem Fall schreiben Sie uns nach der verbindlichen Anmeldung bitte eine E-Mail an servicecenter@stadt-muenster.de. Teilnehmende aus anderen Bundesländern melden sich bitte bei Fragen zur Anerkennung bei Regula Püschel pueschelr@stadt-muenster.de, 0251 492 4305.

Kursnummer 544065
Kursdetails ansehen
Gebühr: 253,00
Dozent*in: Marianne Oshege
Loading...
13.07.24 14:49:16